Aktuelles

21.06.2018

Das neue Pandafreundliche Design ist online! Bitte meldet mir jegliche Fehler über das Kontaktformular und hinterlasst ein paar Kekse für den Panda :)

Artikel

Artikel (14)
News (15)
Tools (2)
Features (2)
Kritiken (11)
Lösungen (34)
Tipps & Tricks (32)
Vorstellungen (30)

 
Datenschutz

Rechtsgrundlagen

1. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.
2. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO.

Cookies

1. Wer die Seite besucht generiert damit ersteinmal keine Cookies.

1.1 Wer jedoch einen Kommentar hinterlässt, generiert Cookies. In diesen stehen die Seite zu welcher es gehört, wie lange es gültig ist und eine Information, die dafür sorgt, dass der Browser die Felder „Name“, „E-Mail“ und „Website“ mit dem füllt, was Sie zuvor eingetragen hatten.

Das Cookie hält bei üblichen WordPresseinstellungen fast ein ganzes Jahr lang, sollte man es nicht vorher selbst löschen oder den Browser so eingestellt haben, dass er es löscht.

2. Was ist ein Cookie? Eine kleine Textdatei in der Daten gespeichert werden. Diese Textdatei wird durch den Browser gespeichert und bei Bedarf aufgerufen.

3. Wieso wird ein Cookie gespeichert?
Es dient bei WordPress als Ausfüllhilfe, damit man die Informationen nicht für jeden Kommentar neu eingeben muss.

4. Wenn Sie nicht möchten, dass Cookies gespeichert werden, müssen Sie ihren Browser entsprechend einstellen. In den Einstellungen kann man Cookies erlauben/verbieten, die Dauer beeinflussen wie lange diese gültig bleiben und sie auch direkt löschen.

Kommentare

1. Wenn Sie einen von Ihnen erstellten Kommentar löschen lassen möchten, müssen Sie sich schriftlich melden und die Emailadresse welche bei dem Kommentar verwendet wurde verifizieren.

Besucher

1. Es werden grundsätzlich keine Daten erhoben.

2. Wenn Sie freiwillig Daten von sich preisgeben indem Sie sich per Mail oder ähnlichem hier melden, werden diese Daten nur solange behalten bis die Anfrage erledigt ist.

3. Es kann bei der Datenübertragung im Internet durch vielfältige Möglichkeiten dazu kommen, dass Dritte an Ihre Daten kommen. Ein Schutz Ihrer Daten, wenn Sie diese über das Internet verbreiten ist nicht möglich!

4. Von Ihnen freiwillig preisgegebene Daten werden natürlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, Sie stimmen dem vorher zu.